Skip to content

Olaf hat Husten...

Gelesen auf https://www.t-online.de/nachrichten/



Zaudernder Kanzler
Viel Zeit bleibt ihm nicht mehr

Von Daniel Mützel und Miriam Hollstein
14.04.2022, 10:15 Uhr
Ukraine-Krieg: Riskantes Schweigen von Olaf Scholz – viel Zeit bleibt ihm nicht. Die Ukraine drängt Deutschland zur Lieferung schwerer Waffen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hält sich bislang bedeckt. (Quelle: dpa/Kay Nietfeld)






















Um Olaf Scholz wird es immer einsamer: Für seine zaudernde Haltung im Ukraine-Krieg greifen ihn seine Ampelpartner jetzt sogar öffentlich an. Reagiert der Kanzler, bevor er noch mehr Schaden nimmt?
Es sind harte Worte an die Adresse des Kanzlers: Olaf Scholz müsse jetzt Führung zeigen und "nicht nur den Mund spitzen, sondern auch pfeifen". Die rhetorische Attacke stammt nicht etwa von einem Oppositionspolitiker, sondern von Marie-Agnes Strack-Zimmermann, der Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses und Mitglied des Koalitionspartners FDP, in einem Interview mit der "Welt".

Es dürfte bisher die heftigste Backpfeife aus der Ampel gegen Scholz sein. Strack-Zimmermann hat die Autorität des Kanzlers offen infrage gestellt, und das während einer Reise in die Ukraine, von der immer mehr erwarten, dass auch Scholz sie endlich angehe. Nach dem Motto: Wenn schon der Kanzler keine Initiative zeigt, mach’ ich es.

Der offenen Rebellion gegen das Kanzleramt haben sich auch Mitglieder des eigenen Kabinetts angeschlossen. Bundesaußenministerin Annalena Baerbock und Wirtschaftsminister Robert Habeck (beide Grüne) fordern bereits seit Tagen im...

Weiterlesen bei t-online

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen